CDU Neubrandenburg
CDU
01:31 Uhr | 23.07.2019 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 

Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
Archiv
15.03.2019 | Ulrike Dörnbrack
CDU Neubrandenburg begrüßt die Initiative zur Schaffung eines Erinnerungsortes an die friedliche Revolution

Anlässlich der vom Oberbürgermeister, Silvio Witt, angestoßenen Debatte zur Umbenennung der Brücke an der Demminer Straße erklärt der Vorstand der CDU Neubrandenburg:

„Vor dem Hintergrund des bevorstehenden 30. Jahrestages der friedlichen Revolution ist es an der Zeit, dass wir auch in unserer Stadt an diese Ereignisse in angemessener Weise erinnern. Wir freuen uns, dass der Oberbürgermeister eine längst überfällige Debatte angestoßen hat. Wir begrüßen ausdrücklich den Gedanken der Umbenennung eines ausgewählten Ortes in unserer Stadt. Ob es nun eine verkehrsreiche Brücke, ein zentraler Platz oder ein stadtbildprägender Straßenzug ist, wie kurz oder wie lang der Name dann sein wird – an dieser Stelle wollen wir der Diskussion nicht vorgreifen. Klar ist aber, dass diese Debatte fast 3 Jahrzehnte nach der friedlichen Revolution keine Sekunde zu früh kommt. Ganz im Gegenteil, es wird höchste Zeit!“, so Dr. Stephan Bunge, stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender und Mitglied des Landesvorstands der CDU M-V.

„Ich persönlich habe große Sympathien für den vom Oberbürgermeister gewählten Zeitpunkt einer möglichen Beschlussfassung. So unmittelbar vor der am 26. Mai stattfindenden Europa- und Kommunalwahl daran zu erinnern, dass die freie und unbeeinflusste Stimmabgabe eine der großen Errungenschaften dieser Tage war, ist an passgenauer Symbolik nicht zu übertreffen. Waren es doch die offensichtlich gefälschten Kommunalwahlen im Frühjahr 1989, die zu erheblichen Protesten geführt und so den Anfang vom Ende der SED-Diktatur eingeleitet haben“, unterstreicht Dieter Stegemann, Beisitzer im Vorstand der CDU Neubrandenburg.

„Ich bin stolz auf die Generation meiner Eltern und Großeltern. Sie haben die Freiheiten und Chancen, die für meine Generation heute selbstverständlich sind, unbeirrt und furchtlos erkämpft. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar. Durch eine Umbenennung würden wir nicht nur an die historischen Ereignisse erinnern, sondern auch den Mut derer würdigen, die uns vor fast 30 Jahren den schönsten Moment der jüngeren deutschen Geschichte geschenkt haben“, so Steven Giermann, Beisitzer im Stadtvorstand der CDU Neubrandenburg und Vorsitzender der Jungen Union Mecklenburgische Seenplatte.




15.11.2018 | CDU Neubrandenburg
Neubrandenburger CDU steht hinter dem 70.000-Einwohner-Ziel des Oberbürgermeisters
Neuer Flächennutzungsplan muß Raum für die Stadtentwicklung schaffen

Die CDU Neubrandenburgs hat sich hinter die grundsätzlichen stadtentwicklungspolitischen Ziele des Oberbürgermeisters gestellt, die dieser in seiner Rede vor der Stadtvertretung am 25.10.2018 formuliert hat:
  • Ziel der auf 70.000 Einwohner wachsenden Stadt mit Stärkung des attraktiven Wohnungsbaus in allen Bauformen
  • Verbesserung und Umbau der Infrastruktur für Freizeit und Mobilität auf künftige Anforderungen und Aufnahme konkreter Planungen für eine neue Schwimmhalle
  • Stärkung der wirtschaftlichen Infrastruktur durch Revitalisierung des Industriegebietes an der Ihlenfelder Straße und Umnutzung anderer Altgebiete.

Mit den heute vorgestellten möglichen Alternativen für neue Wohngebiete im Westen der Stadt wurden gute Perspektiven aufgezeigt. Es besteht jedoch auch weiterhin die Notwendigkeit kleinere Standorte in guter Lage kurzfristig zu erschließen, um die Zeit bis zur Bereitstellung großer neuer Flächen zu überbrücken und eine Durchmischung mit Wohnungsneubau in vielen Wohngebieten der Stadt zu ermöglichen.

„Wir rufen die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt auf, sich in die vom Oberbürgermeister angekündigte breite öffentliche Diskussion des neuen Flächennutzungsplanes aktiv einzubringen und damit die Zukunft unserer Stadt mitzubestimmen. Die Mitglieder der CDU werden dies auf jeden Fall tun.“ sagte der Stadtverbandsvorsitzende Frank Benischke.




22.03.2018
Ein Weckruf an die demokratischen Abgeordneten der Stadt Neubrandenburg
Eine Rede von Dr. Joachim Schnabl zum Thema der Wiederaufstellung der Karl Marx Statue, die heute nicht gehalten werden darf.

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,

nach der Gründung der DDR im Jahre 1949 bekamen wir Schüler plötzlich Schulhefte, auf denen  Marx, Engels, Lenin und Stalin abgebildet waren, der Anfang einer systematischen Einflussnahme, der sich kaum jemand entziehen konnte, Marxismus, Leninismus wurden Staatsdoktrin. Es endete mit Wahlfälschungen und einem politischen und wirtschaftlichen Chaos.     




10.03.2018 | Katja Kärger
CDU- Fraktion vor Ort in der Gartensparte in Broda-Neukrug

Nein, einfach macht sich die CDU-Fraktion der Stadt Neubrandenburg die Entscheidung zum Gebiet Broda Neukrug nicht. Deshalb war die Fraktion vor der Sitzung der Stadtvertretung am 22. März 2018 in der Kleingartenanlage in Broda-Neukrug zu Besuch, um sich gemeinsam ein Bild von dem Areal zu machen und mit Herrn Richter, dem Leiter der Geschäftsstelle des Regionalverbands der Gartenfreunde Mecklenburg/Strelitz-Neubrandenburg e. V., ins Gespräch zu kommen.




09.03.2018 | Ulrike Dörnbrack
Neubrandenburger CDU überrascht Frauen auf dem Marktplatz

Seit nunmehr 1977 gilt den Vereinten Nationen der 8. März als offizieller UNO-Feiertag. Dabei soll der internationale Frauentag an die Bewegung für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Frauen und ihrer Rechte in aller Welt erinnern. Für uns als CDU ein guter Anlass, um die Frauen auf dem Neubrandenburger Markt mit einer kleinen Geste zu überraschen!


03.03.2018 | Frank Benischke
Öffentliche Fraktionssitzung der CDU Neubrandenburg am 6. März 2018
Lorenz Caffier als Gast, Sicherheit und Ordnung stehen im Mittelpunkt

Sicherheit und Ordnung! Wie sicher fühlen sich die Bürgerrinnen und Bürger in unserer Stadt und wie sieht es mit der Ordnung in Neubrandenburg aus?

Das sind die Fragen, die sich die CDU-Fraktion der Stadt Neubrandenburg stellt und zu denen sie mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen möchte. Dazu lädt die Fraktion alle Bürgerinnen, Bürger sowie alle Freunde und Interessierte zu einer öffentlichen Fraktionsversammlung am Dienstag, den 6. März 2018 um 17.00 Uhr in den Ratssaal des Rathauses der Stadt Neubrandenburg ein.

Als kompetenter Gesprächspartner wird unser Innenminister Lorenz Caffier zur Veranstaltung erwartet. Insbesondere wollen die Mitglieder der CDU-Fraktion aber ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte unserer Neubrandenburger haben, weshalb auf eine rege Teilnahme gehofft wird. 

 

20.12.2017 | Björn Bromberger/Frank Benischke
CDU Neubrandenburg: Zwischen Kontinuität und Neuanfang
Stadtverband wählt neuen Stadtvorstand und berät über Grundsatzprogramm

Am 20.12.2017 hatte der Neubrandenburger Stadtverband der CDU zur Mitgliederversammlung in das Hotel am Ring geladen. Rund ein Drittel der 173 Mitglieder sind der Einladung gefolgt und wollten vor ihrer Weihnachtsfeier den neuen Stadtvorstand wählen und die Zusammenfassung der Strategieworkshops diskutieren.


11.06.2017 | Steven Giermann
CDU vor Ort in der Neubrandenburger Regionalbibliothek
Veranstaltungsreihe wird am 22.6. fortgesetzt

Unser Format "CDU VOR ORT" geht in die nächste Runde: Im ersten Halbjahr 2017 werden wir zusammen die Regionalbibliothek Neubrandenburg besuchen. Nach den Umbauarbeiten der letzten Jahre, dem Umzug ins Rathaus und zurück ins HKB, hat sich die Regionalbibliothek Neubrandenburg neu aufgestellt. Um uns selbst von technischen Erneuerungen sowie geplanten Aktivitäten zu überzeugen, wird Frau Angelika Zillmer (Leiterin der Bibliothek) uns nach einer Führung durch die Räumlichkeiten über aktuelle Themen und Anliegen der Bibliothek informieren.

CDU VOR ORT in der Regionalbibliothek Neubrandenburg findet am 22. Juni 2017 um 17:00 Uhr statt. Alle Mitglieder und Freunde der Neubrandenburger CDU und ihrer Vereinigungen sind recht herzlich eingeladen.




27.04.2017 | Frank Benischke
CDU auf dem Demokratiefest im Gespräch
CDU und Bundestagskandidat Philipp Amthor am 1. Mai auf dem Marktplatz präsent

An dem am 1. Mai 2017 auf dem Neubrandenburger Marktplatz stattfindenden 8. Demokratiefest wird der CDU-Stadt- und Kreisverband und unser Bundestagskandidat Philipp Amthor mit einem Stand und zahlreichen Mitgliedern und Mandatsträgern teilnehmen und das Gespräch mit den Besucherinnen und Besuchern des Festes finden.


19.03.2017 | Frank Benischke
CDU-Stammtisch mit Philip Amthor
Bundestagskandidat stellt sich vor

Der Stadtvorstand der CDU Neubrandenburg lädt Sie herzlich ein, Philip Amthor persönlich kennenzulernen. Er wird als Direktkandidat der CDU für den Wahlkreis 16 am Dienstag, den 21. März 2017 um 18:30 Uhr in das Hotel am Ring, Große Krauthöferstr. 1 in Neubrandenburg kommen, sich Ihnen vorstellen und Ihre Fragen beantworten.




Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
News-Ticker
CDU Landesverband
Mecklenburg Vorpommern
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.05 sec. | 34427 Visits